Feierliche Übergabe von Förderurkunden in Bad Tabarz

Feierliche Übergabe von Förderurkunden in Bad Tabarz

Die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt und das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha Förderurkunden überreichten heute, 01.08.2018, in Bad Tabarz symbolisch Förderurkunden an drei Projektträger.

Von 31 eingereichten Projektideen zur ländlichen Entwicklung konnten bereits 9 Förderanträge einen Bewilligungsbescheid für eine Fördersumme von rund 230.000 Euro erhalten. Der RAG-Vorsitzende, Rainer Zobel, freute sich über die thematische Vielfalt der eingereichten Ideen. Diese Vielfalt umfasst z.B. die Errichtung eines informativen Tourismuspoints im Kulturbahnhof Elgersburg, die Sanierung des Nebengebäudes der idyllisch gelegenen Waldbühne in Ellichleben oder die fortgeführten Baumaßnahmen des Kulturhaussaals in Gillersdorf. Mathias Geßner, Leiter der Förderstelle Amt für Landentwicklung in Gotha, würdigte das Engagements der Projektträger für den ländlichen Raum.

Stellvertretend für die Gemeinde Wipfratal nahm Ortsbürgermeister Bodo Weißenborn die Förderurkunde über rund 94.500 Euro entgegen. Die Schaffung eines multifunktionalen Dorfgemeinschaftshauses in Marlishausen soll die Dorfgemeinschaft weiter stärken und unter anderem den Jugendlichen als Treffpunkt dienen. Die Aussicht auf eine Realisierung des Projektes dank der Fördermittel gab bereits Anlass eine 1. Herrenmannschaft im Ort neu zugründen.

Der Jugendverein Möhrenbach erhält Fördermittel für die Ausstattung des Jugendclubs. Die Räumlichkeiten wurden 2017 bereits mit Hilfe von rund 600 Stunden Eigenleistung und LEADER-Fördermitteln grundlegend saniert. Die geplante Ausstattung schafft einen modernen Treffpunkt des größten Vereins in Möhrenbach.

Bürgermeister David Ortmann bedankte sich für die finanzielle Unterstützung zur Entwicklung eines Kneipp-Lese-Cafés sowie einer zentralen Besucherlenkung im Kurpark in Bad Tabarz. Die Gemeinde Tabarz ist das einzige Kneipp-Heilbad im Freistaat Thüringen. Ein Überblick über die Vielzahl der unterschiedlichen kneipp’schen Anwendungsmöglichkeiten und touristischen Einrichtungen soll nun durch eine gastfreundliche Ausschilderung erfolgen.

Beim anschließenden Bratwurstimbiss wurden vor der Kulisse des Kneipp-Lese-Cafés bereits neue Projektideen besprochen. Bis zum 15.09.2018 können Projektideen beim LEADER-Managament der RAG eingereicht werden. Bei Fragen stehen Ihnen die Ansprechpartner jederzeit gern zur Verfügung.