Regionale Entwicklungsstrategie 2023-2027

 
 

Die Regionale Entwicklungsstrategie (RES) ist ein grundlegendes Konzept für die Arbeit der Regionalen Aktionsgruppe. Diese wurde unter Beteiligung der regionalen Akteur:innen erarbeitet und beinhaltet neben einer Analyse des Ist-Zustandes wesentliche Entwicklungsziele. Diese sind in Schwerpunkten, Leitthemen und Handlungsfeldern benannt. Die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. prüft und hinterfragt regelmäßig die Aktualität der RES und stimmt bei Bedarf eine Fortschreibung ab. Nach dem Ende der Förderperiode 2014-2020 bereitete sich die RAG auf die neue EU-Förderperiode 2023-2027 vor.

Als Voraussetzung für die Anerkennung als LEADER-Region muss die RAG eine neue Regionale Entwicklungsstrategie (RES) konzipieren. Unter Einbeziehung eines breiten Akteur:innensspektrums aus der Region sollen übergeordnete Entwicklungsziele, Querschnittsthemen, Handlungsfelder sowie Handlungsfeldziele erarbeitet werden. Zusätzlich sollen Teilziele und erste Projektideen gemeinsam diskutiert und in der neuen RES festgehalten werden.