Aktuelles

Die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt und das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha Förderurkunden überreichten heute, 01.08.2018, in Bad Tabarz symbolisch Förderurkunden an drei Projektträger.

Das Fachforum zum Thema:

Aktives Leerstandsmanagement in ländlich-peripheren Räumen - Nützliches Instrumentarium oder aussichtslose Anstrengung?
Aufwand & Nutzen - Erfolgsfaktoren & Stolpersteine

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit interessanten Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum.
Viel Spaß beim Lesen!

Das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) startet das Förderprogramm "Digitalbonus" für Unternehmen.

Ab sofort können kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) den „Digitalbonus Thüringen“ beantragen. Das neue Förderprogramm unterstützt KMU bei der Einführung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien.

Im Rahmen des Programms können Unternehmen Förderung für Investitionen in Informations- und Kommunikationssoftware und -hardware sowie Ausgaben für Dienstleister von IT-Systemen beantragen. Gefördert werden etwa die intelligente Vernetzung der Produktion, neue Planungssysteme, digitale Hilfsmittel wie Datenbrillen und 3D-Drucker oder digitale Arbeitsprozesse, Cloudtechnologien und Datensicherheitslösungen.

Bis zum 15.09.2018 können innovative Projektideen angemeldet werden, um die eingebrachten Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.
Sie haben eine interessante Idee, wie Sie Ihren Ort attraktiver und noch lebenswerter gestalten möchten? Melden Sie ihre Projektidee bei der Regionalen Aktionsgruppe (RAG) Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt an, um an dem Auswahlverfahren für eine Projektförderung für die Jahre 2019 und 2020 teilzunehmen.

Kommunen, Privatpersonen, Unternehmen und Vereine können sich bei der RAG mit Projekten und investiven Vorhaben um Fördermittel der Europäischen Union aus dem EU-Programm LEADER bewerben.

Am vergangenem Samstag unterstütze die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. das (e)Mobilitätsfest in Gräfenroda. Den ganzen Nachmittag informierten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über Elektromobilität und das neue Carsharing-Angebot der Verwaltungsgemeinschaft „Oberes Geratal“. Mit dem sogenannten Geratal-Stromer steht seit diesem Tag allen Einwohnern ein Elektro-Fahrzeug zur Verfügung, welches zu geringen Kosten gemietet werden kann. Dass das Teilen eines Fahrzeuges Sinn ergibt, betonte Felix Schmigalle, Klimaschutzmanager des Ilm-Kreises, in seinem Vortrag.

Die RAG Gotha – Ilm-Kreis – Erfurt e.V. rief vom 18. Juli bis 30. Oktober 2017 zur Einreichung von neuen LEADER-Anträgen auf. Dem Aufruf folgten zahlreiche Vorhabenträger mit ihren Anträgen. In vier Sitzungen hat der Fachbeirat unserer Region Gotha – Ilm-Kreis – Erfurt über die Förderwürdigkeit von 26 eingereichten Fördermittelanträgen diskutiert. Zwei weitere Projekte stehen noch aus. Die Projektanträge wurden sowohl von kommunalen als auch von privaten bzw. privat-gemeinnützigen Antragsstellern eingereicht und weisen eine große Projektvielfalt auf.

Der Startschuss des E-Carsharings in der VG „Oberes Geratal“ wird mit einem großen Fest am Samstag, 23. Juni 2018 von 15-19 Uhr in Gräfenroda gefeiert. Die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. unterstützt die Veranstaltung zur nachhaltigen Mobilität im ländlichen Raum. Die ortsansässige Feuerwehr begleitet die Veranstaltung mit einem Tag der offenen Tür.

Elektrofahrzeuge ausprobieren, sich bei Fachleuten informieren, neue Fahrzeugmodelle bewundern. Diese Möglichkeiten bietet das (Elektro-)Mobilitätsfest auf dem Gelände der Feuerwehr Gräfenroda.

Neuer Newsletter der DVS erschienen 

Im Anhang finden Sie den aktuellen Newsletter der DVS mit interessanten Neuigkeiten aus dem ländlichen Raum. Viel Spaß beim Lesen!

Grundlage für die Förderung von LEADER-Projekten ist die vom zuständigen Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft herausgegebene Richtlinie zur Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung und der Revitalisierung von Brachflächen (FR ILE/REVIT). Die Richtlinie wurde überarbeitet und mit einigen Neuerungen heute im Thüringer Staatsanzeiger veröffentlicht. Bestandteil der Förderrichtlinie sind neben LEADER zudem Maßnahmen der Dorferneuerung, des ländlichen Wegenbaus sowie der Revitalisierung von Brachflächen. Eine Medieninformation des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft stellt die Neuerungen dar.