Aktuelles

Die Regionale Aktionsgruppe Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt veranstaltete anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens eine Exkursion zu fünf Förderprojekten. Vorsitzender Rainer Zobel dankte den Mitgliedern für die langjährige Zusammenarbeit.

Bundesweit haben Kommunen, Gemeindeverbünde und Regionen in den ver-gangenen Jahren Leerstandsmanagements und Leerstandsoffensiven aufge-baut und dabei verschiedene Bausteine erprobt. Das praxisorientierte Fachforum „Aktives Leerstandsmanagement in ländlich-peripheren Räumen“ gab am 27. September 2018 den Akteuren eine Plattform zum offenen Austausch und zur kritischen Diskussion über Erfolgsfaktoren und Stolpersteine. Die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt unterstützte die Veranstaltung aufgrund ihrer Beteiligung am KOMET-Projekt.

Die Regionale Aktionsgruppe Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Viele Förderprojekte zur Entwicklung der ländlichen Räume in Erfurt, den Landkreisen Gotha und Ilm-Kreis wurden in den letzten Jahren unterstützt. Dies gibt Anlass, mit einer Exkursion unser Jubiläum gemeinsam zu feiern.

Zur feierlichen Projektbereisung der RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V.
mit gemeinsamen Mittagessen möchten wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger
am Mittwoch, 10.10.2018, 9:00 bis ca. 14:30 Uhr herzlich einladen.
Der Start- und Endpunkt ist der Pfarrhof in Apfelstädt (Kirchgasse 4). Der Abfahrort des Busses liegt 5 Min. fußläufig vom Pfarrhof.

„Der ländliche Raum prägt Thüringen. Er ist die Heimat für über 1,5 Millionen Menschen. Daher denken wir Thüringen auch vom Dorf her. Unsere tägliche Aufgabe ist es, die Zukunft unserer kleinen Städte und Dörfer so zu gestalten, dass sie lebenswert bleiben“, sagt Ministerin Keller vor dem Tourstart in Heringen. „Ich wehre mich dagegen, dass wir unsere Dörfer schlecht reden und sie beinahe reflexartig mit einem Mangel verbinden. In den Ortsgesprächen kommen wir mit Menschen vor Ort ins Gespräch. Wir erleben was gut läuft, wo wir noch besser werden müssen und welchen Beitrag Verwaltung, Politik und Menschen gemeinsam leisten können.“

Echt regionale Wildspezialitäten verbunden mit außergewöhnlichen Wild-Aktionen: Das ist das Wild-Genuss-Wochenende im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald, welches vom 21.-23. September 2018 stattfindet.

Internat. Geopark-Kooperationstreffen 

Am 23.08. und 24.08.2018 fand im Leipziger Muldenland ein weiteres LEADER-Geopark-Kooperationstreffen im Rahmen der LEADER-Kooperation Geoparks.PLUS statt.

Bundesweites LEADER-Treffen in Arnstadt 

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) lädt herzlich zum bundesweiten LEADER-Treffen

am 5. und 6. November 2018

in Arnstadt im Hotelpark Stadtbrauerei

Mitglieder des Fachbeirats haben im Juni in einem Bilanzworkshop die Ergebnisse der bisherigen Arbeit der RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. evaluiert. Das Ziel, die ländlichen Regionen zu stärken, wurde in der ersten Hälfte der aktuellen Förderperiode bereits mit der Bewilligung von rund 50 Projektvorhaben unterstützt. Bis zum 15.September 2018 können wieder Projektideen für eine Förderung in 2019 und 2020 an das LEADER-Management herangetragen werden.

Um die Stärkung der ländlichen Räume in der Region weiterhin erfolgreich voranzutreiben, warf die Regionale Aktionsgruppe Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. einen Blick zurück auf die erste Hälfte der Förderperiode des europäischen Förderprogramms LEADER (2014-2020).

Auslobung des Thüringer Zukunftspreises 2018 

Haben Sie eine Idee, die das Zusammenleben der Menschen verändert?

Bringt Ihr Projekt ein ganzes Dorf auf die Beine? Oder haben Sie den entscheidenden Impuls für das generationenübergreifende Miteinander in der Zukunft?

Dann bewerben Sie sich um den „Thüringer Zukunftspreis“ 2018!

Die RAG Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt und das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha Förderurkunden überreichten heute, 01.08.2018, in Bad Tabarz symbolisch Förderurkunden an drei Projektträger.