Einladung zum Ortsgespräch „Leben im ländlichen Raum“ mit Ministerin Birgit Keller am 29. Oktober 2018

Einladung zum Ortsgespräch „Leben im ländlichen Raum“ mit Ministerin Birgit Keller am 29. Oktober 2018

„Der ländliche Raum prägt Thüringen. Er ist die Heimat für über 1,5 Millionen Menschen. Daher denken wir Thüringen auch vom Dorf her. Unsere tägliche Aufgabe ist es, die Zukunft unserer kleinen Städte und Dörfer so zu gestalten, dass sie lebenswert bleiben“, sagt Ministerin Keller vor dem Tourstart in Heringen. „Ich wehre mich dagegen, dass wir unsere Dörfer schlecht reden und sie beinahe reflexartig mit einem Mangel verbinden. In den Ortsgesprächen kommen wir mit Menschen vor Ort ins Gespräch. Wir erleben was gut läuft, wo wir noch besser werden müssen und welchen Beitrag Verwaltung, Politik und Menschen gemeinsam leisten können.“

Ministerin Birgit Keller wird vier Orte in vier Thüringer Regionen bereisen, um sich mit den Menschen vor Ort auszutauschen. Dabei werden sich die thematischen Schwerpunkte der Bereisung unterscheiden. Sie sind: Regionale Wertschöpfungsketten, Wohn- und Lebensqualität, Mobilität und Daseinsvorsorge im ländlichen Raum.

In Mittelthüringen findet der Bürgerdialog
am Montag, den 29. Oktober 2018
von 17 bis 19 Uhr auf das Landgut Holzdorf statt.

Für die Teilnahme an den Bürgerdialogen ist keine Anmeldung nötig.
Sie haben die Möglichkeit sich einzubringen und mitzugestalten.

Quelle: Pressemitteilung TMIL

AnhangGröße
Einladung_Dialogforum_Mittelthüringen_2018_10_29.pdf201.08 KB