Touristischer Dialog zur Qualität am Ilmtal-Radweg am 06.09.2017 war ergebnisreich

Touristischer Dialog zur Qualität am Ilmtal-Radweg am 06.09.2017 war ergebnisreich

Vor dem Hintergrund, dass der Radtourismus, nicht zuletzt durch die anhaltende Popularität der E-Bikes, eine wichtige und zugleich wachsende touristische Branche darstellt, fand am 06.September ein Transfer zum Thema Qualität am Ilmtal-Radweg in der Pension Drahtesel in Mellingen statt.

Der Einladung zum touristischen Dialog sind über 20 Vertreter von regionalen Firmen, Gemeindevertretern und Vereinsmitgliedern gefolgt. Mit den Akteuren wurden förderfähige Projekte diskutiert und potenzielle Projektträger gesucht.

Die folgenden Projektideen fanden dabei besonders viel Zuspruch bei den Teilnehmern:

  • die Errichtung von Foto-Punkten zu Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke
  • ein organisierter Bustransfer zur Ilmquelle in Allzunah (Ilmkreis) sowie
  • ein „Social-Media-Baukasten“ für Leistungsträger am Ilmtal-Radweg: Leistungsträger können eine Sammlung professioneller Bilder und Texte, beispielsweise zu Sehenswürdigkeiten am Ilmtal-Radweg, zur eigenen Bewerbung nutzen.

Die Veranstaltung ist Teil des Kooperationsprojektes „Ilmtal-Radweg - Qualitätserhöhung touristischer Leistungsträger“ der Regionalen LEADER Aktionsgruppen (RAG) Gotha-Ilm-Kreis-Erfurt e.V. und Weimarer Land – Mittelthüringen e.V..

 

Foto: Touristischer Dialog zur Qualität am Ilmtal-Radweg, RAG Gotha - Ilm-Kreis - Erfurt e. V.