Fachbeirat hat über die Förderwürdigkeit von Projekten entschieden

Fachbeirat hat über die Förderwürdigkeit von Projekten entschieden

In den vergangenen beiden Fachbeiratssitzung am 1. Februar in Georgenthal und 7. März in Mühlberg wurden folgende Projekte positiv bewertet:

Kommunale Vorhaben

  • Friedrichswerth - Parkplätze. Nessetal-Radweg ehem. Bahnhof
  • Ilmtal OT Griesheim - Ilmtal-Radweg. Umverlegung. Ausbau Wassergasse
  • LRA Gotha - WLAN an Schulen in Crawinkel, Wechmar, Tambach-Dietharz und Mechterstädt
  • Sonneborn - Haus der Jugend
  • Wipfratal OT Marlishausen - Sportlerheim. Umbau und Erweiterung zu modernem Multifunktionszentrum für Vereine, Begegnungsstätte und Jugendarbeit
  • Wolfsberg OT Gräfinau-Angstedt - Pfarrteich. Umfeldgestaltung

Private bzw. privat-gemeinnützige Vorhaben

  • Amt Wachsenburg OT Ichtershausen - Kräuter- und Wurzgarten
  • Amt Wachsenburg OT Ichtershausen - Sommerlaube
  • Ballstädt - Hofcafé. Einrichtung
  • Drei Gleichen OT Cobstädt - Kunst und Energie
  • Drei Gleichen OT Cobstädt - Seminarzentrum „Arche der Vielfalt“; 2.BA
  • Drei Gleichen OT Mühlberg - Öl- und Graupenmühle. Sanierung Fachwerkfassade
  • Hörsel OT Neufrankenroda - Gutsverwalterhaus. Ersatzneubau. Hofladen mit Rezeption, Büro und Jugendhaus
  • Nesse-Apfelstädt OT Apfelstädt - Ehemaliges Stallgebäude. Erneuerung Dacheindeckung
  • Nesse-Apfelstädt OT Apfelstädt - Ehemaliges Stallgebäude. Sanierung historische Fassade
  • Osthausen-Wülfershausen OT Wülfershausen - "Goldhelm geht aufs Land". Zusammenführung der Goldhelm Schokoladen Manufaktur zu einem dauerhaften Firmenhauptsitz, 1. BA
  • Schmiedefeld am Rstg. - Naturgeographisch-kulturlandschaftlicher Lehrpfad
  • Stadtilm - Schach für Jung und Alt
  • Wangenheim - Meister-Eckart-Haus
  • Wipfratal OT Neuroda - Literaturmuseum Thüringer Königreich
  • Wipfratal OT Neuroda - Museum Thüringer Königreich. Rundwanderweg
  • Wölfis - Heimatmuseum. Errichtung Sanitäranlagen


Aktuell steht noch die Bewertung für ein kommunales Vorhaben in Bad Tabarz „Kneipp-Lese-Café und zentrale Besucherlenkung“ aus.
Alle Projekte wurden an Hand der Matrix bewertet und in eine Rang- und Reihenfolge gebracht. Dies ist notwendig, da das Budget der RAG leider nicht ausreicht, alle Vorhaben finanziell zu unterstützen. Die förmliche und sachliche Prüfung der Antragsunterlagen sowie die Erstellung eines rechtswirksamen Bescheides bleiben der fördermittelgebenden Stelle, dem Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung Gotha, vorbehalten.