Die Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin mit den Schwerpunkten Ernährungs- und Landwirtschaft sowie Gartenbau ist ein unverzichtbarer Branchentreff und internationale Business-Plattform für die Agrarwirtschaft. Nahrungs- und Genussmittelproduzenten aus aller Welt nutzen die IGW als Absatz- und Testmarkt sowie zur Imagefestigung.

Bis zum 19. Mai haben Unternehmen der Thüringer Land- und Ernährungswirtschaft die Möglichkeit Ihr Interesse an der Messeteilnahme im Rahmen der Gemeinschaftspräsentation des Freistaates Thüringen zu bekunden. Die Messe findet vom 19. Januar bis 28. Januar 2018 in Berlin statt.

In den vergangenen beiden Fachbeiratssitzung am 1. Februar in Georgenthal und 7. März in Mühlberg wurden folgende Projekte positiv bewertet:

Kommunale Vorhaben

Bad Tabarz lädt zum 10. Landkreisfest ein 

Das Landkreisfest für Anrainer vom Rennsteig findet am Samstag, 3. Juni 2017 statt. In diesem Jahr ist der Landkreis Gotha Ausrichter, Veranstaltungsort ist der Luftkurort Bad Tabarz. Künstler aus den 8 Landkreisen und 2 kreisfreien Städten am Rennsteig gestalten in einem großen Festzelt ein abwechslungsreiches Programm für jedes Alter. Den Landkreis Gotha werden das Fanfaren- und Showorchester Gotha und die Heimatkapelle Finsterbergen vertreten. Für den Ilm-Kreises tritt ein Jazzy-Duo auf. Zum diesjährigen Landkreisfest am Rennsteig gehört nicht nur der Rennsteigmarkt, auf dem regionale Spezialitäten und Handwerksprodukte angeboten werden.

Das Nachhaltigkeitszentrum Thüringen, das Landratsamt des Ilm-Kreises (KOMET-Projekt) und die Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar, das Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald sowie diverse Kooperationspartner (darunter unter anderem auch die RAG Gotha – Ilm-Kreis -  Erfurt e.V.) veranstalten am 27. April in Neustadt am Rennsteig ein Regionalforum zum Thema "Umgang mit verwahrlosten Immobilien im ländlichen Raum".

Die Europäische Kommission hat den Startschuss für eine Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gegeben und eine öffentliche Konsultation eingeleitet. In den kommenden Wochen bis zum 2. Mai 2017 sind Landwirte, Bürger, Organisationen und alle anderen Interessierten aufgerufen, ihre Meinung zur Zukunft der europäischen Landwirtschaftspolitik zu äußern.

Worum geht es?

Neue Ausgabe LandInForm erschienen 

Die erste Ausgabe des Jahres 2017 von LandInForm - Magazin für ländliche Räume ist erschienen. Im Anhang stellen wir diese für Sie zum Download bereit.

Mit dem Förderwettbewerb chrismon Gemeinde sucht das Magazin chrismon spannende und kreative Projekte von Kirchengemeinden.

"Leben in zukunftsfähigen Dörfern" bedeutet, mit Hilfe engagierter Dorfgemeinschaften im ländlichen Raum eine langfristig tragfähige Balance der vier Nachhaltigkeits-Dimensionen – der Ökologie, der Ökonomie, des Sozialen und der kulturellen Einbettung - zu etablieren. Ziel dieses Projektes ist es, dabei die langjährigen Erfahrungen deutscher Ökodörfer in Form partnerschaftlicher Kooperationen beispielhaft für die nachhaltige Entwicklung bestehender Dörfer verfügbar zu machen.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert innovative Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien in ländlichen Räumen. Besonderes Interesse liegt auf den Themenbereichen Nahversorgung, Mobilität, Gesundheitsversorgung, Mobiles, ortsunabhängiges Arbeiten und Fachkräftegewinnung, Qualifizierung und Bildung, Ehrenamt sowie Lösungen zum Umgang mit dem demografischen Wandel.
Das Auswahlverfahren ist zweistufig. Bis zum 31.05.2017 kann eine Projektskizze eingereicht werden.
Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.ble.de/landdigital.
Die Pressemitteilung des BMEL finden Sie im Anhang.